$18.00
GeekGold Bonus for All Supporters: 112.2

6,895 Supporters

$15 min for supporter badge & GeekGold bonus
43.4% of Goal | left

Support:

Recommend
2 
 Thumb up
 Hide
1 Posts

The Cohort» Forums » Reviews

Subject: your german review rss

Your Tags: Add tags
Popular Tags: [View All]
Pascal vE
Germany
flag msg tools
mbmbmbmbmb
spiel für 2-6 Spieler ab 8 Jahren von Jeremie Kletzkine.

Die Spieler müssen Caesar imponieren und ihm beweisen, dass sie es wert sind zu seinen besten Kommandeuren zu zählen. Dazu werden sie im Wettstreit alles versuchen, um als Erste eine Legion aus drei unterschiedlichen Kohorten zusammen zu stellen und so ihre Fähigkeiten unter widrigen Umständen zu belegen.


Spielvorbereitung:
Die Spielkarten werden gut gemischt und als verdeckter Stapel in der Tischmitte platziert.
Ein Startspieler wird zufällig bestimmt.


Spielziel:
Als Erster eine Legion zusammen zu stellen!


Spielablauf:
Der aktive Spieler zieht 2 Karten vom Stapel, sieht sie sich an und entscheidet sich für eine, die er auf der Hand behält, während die andere Karte einem beliebigen Mitspieler gegeben wird.
Hiernach kann der Spieler noch eine seiner Handkarten vor sich offen ablegen und beginnt damit eine Kohorte in dieser Kartenklasse.
Abschliessend muss er Karten abwerfen, falls er mehr als 4 auf der Hand hält, und es folgt der nächste Spieler im Uhrzeigersinn.

Um eine Legion zu erhalten, muss ein Spieler drei Kohorten vor sich liegen haben, dies sind 3-6 Karten einer Kartensorte. Sobald von einem Einheitentyp die entsprechend nötige Anzahl an Karten offen ausliegen, werden diese umgedreht, ihre evtl. Effekte wirken nicht mehr und dem Spieler gehört eine fertige Kohorte.
Es dürfen niemals mehrere gleiche Kohorten (offen) begonnen werden! Es können aber auch mehr als drei (verschiedene) Kohorten ausliegen, nur muss hier auch berücksichtigt werden, dass dann mehr Effekte zugleich aktiv sind, denn sobald eine Kohorte (mit einer Karte) begonnen wird, gilt der Effekt des entsprechenden Typs!

Die Karteneffekte:

- "Praetorian" (3 Karten nötig für eine Kohorte); der Spieler kann keine Karten von den Mitspielern erhalten!

- "Catapult" (3 Karten nötig für eine Kohorte); beim Ziehen der 2 Karten zu Zugbeginn, werden diese nicht angeschaut, sondern verdeckt abgelegt und jeweils eine unbesehen an einen Mitspieler und sich selbst verteilt.

- "Centurion" (3 Karten nötig für eine Kohorte); der Spieler muss nun mit offener Hand spielen und legt seine Handkarte dazu offen vor sich ab.

- "Sagittarii" (4 Karten nötig für eine Kohorte); beim Ziehen der 2 Karten zu Zugbeginn, wird die erste Karte vom Ablagestapel genommen und die zweite Karte vom Nachziehstapel - gibt es keinen Ablagestapel, wird nur eine Karte vom Nachziehstapel gezogen! Falls auch eine "Catapult"-Kohorte ausliegt, darf auch die Karte vom Ablagestapel nicht "gesehen" werden.

- "Equites" (4 Karten nötig für eine Kohorte); das Handkartenlimit reduziert sich auf 2!

- "Legionary" (5 Karten nötig für eine Kohorte); es müssen alle "Primus Pilus"-Karten von der Hand und aus einer evtl. Kohorte abgeworfen werden.

- "Velites" (5 Karten nötig für eine Kohorte); zu Beginn des Zuges, wird die oberste Karte vom Nachziehstapel unbesehen einem beliebigen Mitspieler gegeben, erst dann werden die üblichen 2 Karten gezogen und verteilt.

- "Primus Pilus"; die Karte bietet zweierlei Effekte und es wird einer ausgewählt: als Joker kann die Karte zu einer beliebigen, eigenen Kohorte hinzugefügt werden, um diese zu ergänzen. Danach muss die restliche Kartenhand an beliebige Mitspieler verteilt werden.
Alternativ wird die Karte abgeworfen und der Spieler sucht sich bei einem beliebigen Mitspieler eine Kohorte aus und von dieser wird eine Karte entfernt und abgeworfen.

Sobald eine Kohorte aufgelöst oder vervollständigt und umgedreht wurde, endet auch der zugehörige Effekt!


Spielende:
Das Spiel endet, sobald ein Spieler seine dritte Kohorte erstellen konnte und damit eine Legion vorbereitet hat, mit diesem als Gewinner!


Fazit:
Ein nettes, kleines und äusserst witzig gestaltetes Kartenspiel für den Wettstreit zwischendurch.
Es spielt sich flott von der Hand weg, hat einen hohen Streitfaktor (die Effekte können wunderbar gegen die Mitspieler eingesetzt werden) und damit aber auch zugleich einen entsprechenden Spielreiz - es sollten nur nicht all zu hitzige Gemüter am Tisch sitzen *G*

Die Zeichnungen sind wunderbar thematisch gelungen^^ und die Karten so wertig, dass sie eine gute Anzahl an Partien "unbeschadet" mitmachen.

Rundum also ein spassiges Sammel- und Effekt-Wettrennen für die ganze Familie und/oder martialische "Ludophiliae" *GGG*.



weiterführende Hinweise:
- Verlag: Mage Company
- BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/191043/cohort
- HP: http://magecompanygames.com/product/the-cohort/
- Anleitung: englisch
- Material: englisch
- Fotos: http://www.heimspiele.info/HP/?p=20140
- Online-Variante: -
- Ausgepackt: -
1 
 Thumb up
0.02
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.