$18.00
GeekGold Bonus for All Supporters: 128.6

7,602 Supporters

$15 min for supporter badge & GeekGold bonus
47.9% of Goal | left

Support:

Recommend
 
 Thumb up
 Hide
1 Posts

Bohemian Villages» Forums » Reviews

Subject: Deutsche Rezension von Böhmische Dörfer rss

Your Tags: Add tags
Popular Tags: [View All]
Malte Kühle
Germany
Landau (Pfalz)
flag msg tools
designer
Bonn - Forever loved!
badge
It is not enough to win - everyone else must also lose
mb
Für die bebilderte Version der Rezension schaut hier vorbei: https://brettspielnews.com/2016/10/04/boehmische-doerfer/

Ein Spiel für 2-5 Spieler

Böhmische Dörfer ist ein schnelles Würfelspiel für 2-5 Spieler, bei dem die Spieler versuchen, durch geschicktes platzieren ihrer Arbeiter in den Gebäuden der böhmischen Dörfer möglichst viel Geld zu erlangen.

Spielmaterial und -aufbau


Obwohl es sich um ein reines Würfelspiel handelt, enthält das Spiel nur 4 schlichte, weiße Holzwürfel. Das übrige Material ist aber durchweg hochwertig. So gibt es für jeden Spieler 13 schöne Holzmeeple, die 9 Dorftableaus sind aus schöner, dicker Pappe und die Geldmarker und sonstige Marker sind ebenfalls aus dicker Pappe. Schön sind auch die dicken Übersichtstafeln, von denen es für jeden Spieler eine gibt.


Abhängig von der Spielerzahl wird eine bestimmte Anzahl Dörfer ausgelegt. Die Spieler erhalten je nach Spielerzahl alle 13 oder weniger Meeple und die verschiedenen Marker (Bischof, Getreide, Glas, Wirtshaus und Neuwurf) werden bereitgelegt. Die Anzahl der Glas-, Getreide- und Wirtshausmarker richtet nach der Anzahl der entsprechenden Gebäude auf den ausliegenden Dörfern.

Spielablauf

Ist ein Spieler an der Reihe, würfelt er mit allen 4 Würfeln. Anschließend bildet er aus den Würfeln eine oder zwei Summen, wobei für eine Summe mindestens 2 Würfel verwendet müssen. Anschließend kann er auf die zu der Summe passenden Gebäude einen oder zwei seiner Meeples einsetzen. Abgesehen von zwei Sonderregeln (Bei einem Pasch kann man statt des Einsetzens den Bischof nehmen, für eine beliebige Summe kann man statt des Einsetzens einen Neuwurf-Marker nehmen) ist das schon der gesamte Zug eines Spielers. Die Finesse des Spiels ergibt sich aus den Funktionen der verschiedenen Gebäude. Jeder Zahl ist eine Gebäudeart zugeordnet:

2,3,4,5 – Läden: Am Ende des Spiels erhält man Geld für die verschiedenen Läden. Je mehr verschiedene Läden man besetzt, desto mehr Geld erhält man

6 – Mühle: Bei einsetzen auf die Mühle erhält man einen Getreidemarker. Wenn die letzte Mühle besetzt wird, erhalten alle Spieler ihre Figuren von den Mühlen zurück und erhalten für jeden Getreidemarker 2 Geld

7 – Glasmanufaktur: Genau wie die Mühle, nur erhält man 3 Geld für jeden Glasmarker

8 – Hof: Beim Einsetzen auf einen Hof erhält man so viele Taler, wie man jetzt Höfe besetzt hat

9 – Wirtshaus: Man erhält den Wirtshausmarker. Wenn mindestens 3 andere Gebäude in diesem Dorf besetzt sind, wird er aktiv und man bekommt ab sofort 1 Taler vor dem Würfeln

10 – Rathaus: Ein Rathaus bringt bei Spielende die aufgedruckte Anzahl Geld, wenn am Ende das gesamte Dorf besetzt ist. Hat man kein Rathaus besetzt, verliert man 5 Taler

11 – Kirche: Eine Kirche bringt bei Spielende 10 Taler für den Spieler mit den meisten Kirchen und 6 Taler für den zweiten. Hat man den Bischof, erhält man vor dem Würfeln 1 Taler je eigener Kirche

12 – Gutshaus: Ein Gutshaus bringt bei Spielende den aufgedruckten Geldwert

Der Clou an der Sache ist, dass ich Spieler aus anderen Gebäuden rauswerfen kann. Dazu darf jedoch von dieser Gebäudeart kein anderes mehr frei sein. Einige Gebäude sind davon ausgenommen, aus anderen darf man nur rauswerfen, wenn man kein eigenes Gebäude der selben Art besitzt. Das Spiel endet, wenn ein Spieler am Zug ist und keine Meeples zum einsetzen mehr vor sich hat. Der Spieler mit dem meisten Geld gewinnt.

Fazit

Böhmische Dörfer ist ein schnelles Würfelspiel mit interessanter taktischer Tiefe. Durch geschicktes platzieren und das richtige Quäntchen Glück, dass man benötigt um das ein oder andere Ziel zu erreichen, bevor es einem weggeschnappt wird, versucht man hier, das meiste Geld zu sammeln. Ich persönlich finde, dass das Spiel erst mit 4 oder 5 Spielern seinen Reiz voll entfaltet. Auch zu dritt kann man schon mit Interaktion den anderen einen Strich durch die Rechnung machen, aber es fehlte mir das gewisse Etwas. Zu zweit ist es meiner Meinung nach sehr langweilig, da man sich kaum in die Quere kommt und es zu viele Gebäude für zu wenig Meeple gibt. Wer also ein schnelles Würfelspiel für größerer Runden sucht, das trotzdem nicht nur aus Glück besteht, sollte Böhmische Dörfer ausprobieren. Wer ein Spiel für 2 sucht, sollte hier nicht zuschlagen.
 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.