$10.00
Recommend
2 
 Thumb up
 Hide
2 Posts

Dog» Forums » Reviews

Subject: Dog - German Review rss

Your Tags: Add tags
Popular Tags: [View All]
Marcel Lademann
Germany
Osnabrück
flag msg tools
mbmbmbmbmb
In Deutschland wird Dog von Schmidt Spiele verlegt. Ein Designer ist leider nicht angegeben. Im Folgenden werde ich das Spiel kurz beschreiben und am Schluss meine Meinung abgeben.


1.Spielmaterial

Das Spielbrett ist 2-mal faltbar und auf beiden Seiten bedruckt (eine Seite wird bei 2 bis 4 Spielern genutzt, die andere wenn es mehr sind). Die Karten haben eine sehr gute Qualität und sind übersichtlich gestaltet. Spielfiguren kommen je 5 in 6 verschiedenen Farben und sind aus robustem Holz. Schließlich ist die Spielanleitung verständlich geschrieben und mit vielen Beispielen und Bildern versehen.


2.Spielziel

Genau wie bei seinem klassischen Vorfahren, muss man bei Dog 4 seiner Spielfiguren in das eigene “Haus” bringen, bevor einem die Gegenspieler zuvorkommen. Aber Achtung: Ist man zu 4. oder zu 6. wird Dog in 2er-Teams gespielt und man gewinnt erst, wenn beide Spieler eines Teams jeweils 4 Figuren ins Ziel gebracht haben.


3.Spielaufbau

Zuerst wird zufällig bestimmt, welcher Spieler mit welcher Farbe spielt. Dies ist vor allem im 4er und 6er Spiel wichtig, da dadurch auch die Teamzugehörigkeit ausgelost wird. Es spielen immer die Gegenübersitzenden zusammen. Jeder Mitspieler erhält 4 bis 5 (hängt von Spieleranzahl ab) Spielfiguren seiner Farbe und stellt 4 in seinen Außenbereich und die eventuelle 5te auf sein Startfeld. Dann werden die Karten gemischt und jeder Spieler bekommt in der ersten Runde 6 Handkarten (in der zweiten Runde 5, dann 4, 3, 2 und dann wieder 6 Karten und so weiter und so fort), der Rest wird verdeckt an die Seite gelegt.


4.Spielablauf

Bei 4 oder 6 Spielern: Bevor man Karten ausspielt, muss jeder zu Beginn einer Runde (also jedes Mal wenn es neue Karten gibt) eine Karte verdeckt mit seinem Teamkollegen tauschen. Man muss also versuchen zu erahnen, was er gebrauchen könnte. Spielt man mit 2, 3 oder 5 Personen, so gibt man seinem linken Sitznachbarn verdeckt eine Karte. Dann versucht man ihm also etwas zu geben, was man selbst bzw. er gar nicht gebrauchen kann.
Dann geht es los! Beginnend beim Startspieler legt jeder im Uhrzeigersinn reihum immer 1 Karte ab und nutzt deren Bewegungswerte. Die Karten sollen nun kurz erläutert werden:

Alle blauen Karten sind normale Bewegungskarten. Spielt man eine von ihnen aus, muss man eine eigene Figur genau so viele Felder vor ziehen, wie angegeben. Die roten sind die Sonderkarten. Man muss natürlich erstmal aus seinem Außenbereich raus kommen bevor man sich mit einer Figur auf den Weg zum Ziel machen kann. Dafür kann man die beiden Karten mit dem “Play”-Symbol nutzen. Alternativ könnten diese Karten auch genutzt werden, um eine Figur fortzubewegen, die schon im Spiel ist. Die "feurige" 7 hat mehrere Vorteile: Zum Einen kann man die 7 Bewegungspunkte auf alle eigenen Figuren, die im Spiel sind, aufteilen. Zum Anderen geht die 7 jedes Feld einzeln, womit es erlaubt ist gegnerische Figuren zu schlagen, die sie eigentlich überspringen würde (sonst darf man alle Figuren überspringen, solange diese nicht auf dem eigenem Starfeld stehen). Die +/- 4 erklärt sich fast von selbst: man kann eine Figur entweder 4 nach vorne oder zurück setzen. Dann gibt es noch die Tauschen-Karte, damit darf man eine eigene Figur mit einer anderen im Spiel tauschen. Schließlich bleibt noch der Joker (Fragezeichensymbol). Er kann jede existierende Karte imitieren, also z.B. auch eine Play-Karte mit der eine Figur ins Spiel kommt.

Versteht man die Karten, weiß man im Grunde genug um das Spiel zu spielen. Es gibt einige wichtige Dinge für besondere Situationen, die ich noch kurz betonen möchte:

• eine Figur, die auf ihrem eigenen Startfeld steht, kann nie geschlagen oder getauscht werden
• man muss sich selbst (oder seinen Teamkollegen) rauswerfen wenn es keine Alternativen gibt
• sobald man auf seinem Startfeld steht, beginnt man eine neue Runde, man kann von dort aus also nicht einfach in der nächsten Runde weiter in seinen Zielbereich
• bei 2,3 und 5 Spielern: wenn man keine seiner Handkarten spielen kann, so legt man eine Handkarte ab und zieht eine neue vom Stapel, diese muss man sofort auslegen, kann man auch diese nicht spielen, so wird sie ungenutzt abgelegt und der nächste Spieler ist an der Reihe
• bei 2,3 und 5 Spielern beginnt man außerdem mit einer fünften Spielfigur, die auf das eigene Startfeld am Anfang gestellt wird


5. Meine Meinung

Gerade mit 4 oder 6 Spielern ist Dog eines meiner Lieblingsspiele. Die Regeln sind in 5 Minuten erklärt und jeder versteht es leicht durch die Ähnlichkeit zu Mensch ärger’ dich nicht. Glück, Taktik und Teamwork sind gefordert. Mit seinen 40-80 Minuten Spieldauer ist es nicht zu langatmig und was mir besonders gefällt, ist, dass es nicht nur eine bestimmte Gruppe von Spielern anspricht, sondern so gut wie jeden, unabhängig von Alter (solange man Zahlen lesen kann), Geschlecht und Spielerfahrung. Selbst ohne Teamspiel bei 2, 3 und 5 Spielern weiß Dog durchaus zu erfreuen und ist immernoch ein gutes Spiel. Schließlich verdient es in meinen Augen noch einen Bonuspunkt für das Preis-/Leistungsverhältnis: Ich habe es bei einem großen Online-Shop für 15 € erstanden und dafür einwandfreies Spielmaterial bekommen, das auch nach vielen Partien keinerlei Abnutzungserscheinungen zeigt.


6. Bewertung

4/6 Spieler: 10/10 Punkte, 2/3/5 Spieler: 8/10 Punkte

Gesamt: 9/10 Punkte

>> Originally written for www.yesbo.de/gedankenspiel
2 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Hilko Drude
Germany
Goettingen
Lower Saxony
flag msg tools
designer
publisher
What are you doing!? I don't even know you!
mbmbmbmbmb
Ah, interessant - ich habe die Brändi-Ausgabe, in der die Regeln allemal eher schlecht geschrieben sind. Ansonsten ist es ja ziemlich das Gleiche. Definitiv auch eins von meinen Lieblingsspielen.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.