Information
Primary Name
URL
Languages
German
Category
Interview
Item
 Corrections
 Customize View
xml RSS Feed 
Facebook Twitter Delicious Google
ObjectID: 99405
Description Edit | History

Wer Spiele verkaufen will, muss Aufmerksamkeit generieren. Das funktioniert besonders gut, wenn man provoziert. Das Spiel Kackel Dackel ist ein gelungenes Beispiel dafür. Journalisten und Blogger lieben es. Sie wundern sich in ihren Rezensionen und Kommentaren über diesen (Hunde-)Scheiß. Und machen damit indirekt Werbung für das Produkt. zuspieler.de sprach mit Ulrica Griffiths über das Phänomen. Griffiths leitet die PR-Agentur Griffiths Consulting, die den Spieleverlag Goliath Toys betreut, der wiederum Kackel Dackel verkauft. Im Interview verrät sie, warum ihr bei Kackel Dackel das Herz aufgeht, mit welchen PR-Instrumenten sie Journalisten informiert und wie ihr eine Klaviertreppe bei der Vermarktung von Kackel Dackel geholfen hat.

Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.