Recommend
3 
 Thumb up
 Hide
5 Posts

Keyflower» Forums » Reviews

Subject: german review rss

Your Tags: Add tags
Popular Tags: [View All]
Pascal vE
Germany
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Ein Taktik-Aufbauspiel mit Optimierungswahn für 2-6 Spieler ab 12 Jahren von Sebastian Bleasdale und Richard Breese.

In diesem optisch an eine Mischung aus Carcassonne und Siedler erinnerndem Taktikbrocken können die Spieler in guten 2 Stunden durch vielerlei Varianz Punkte gutmachen, indem sie geschickt bieten, vorausplanen und ein florierendes Dorf aufbauen.

Der aufwendige Spielaufbau beinhaltet diverses Sortieren von sehr vielen Markern (Holzklötzchenfiguren, -rohstoffe und Werkzeuge) und Landschaftsplättchen (in 4 Jahreszeiten, Startdörfer, Rundenanzeiger, Schiffe,...) und die Spieler dürfen sich hinter gefalteten und zusammengesteckten Sichtschirmen verstecken^^.

Generell haben die Spieler im Ablauf immer zwei Möglichkeiten ihre rundenweise zugeteilten Arbeiterfiguren einzusetzen. Entweder wird auf ein Landschaftplättchen geboten oder es wird eines genutzt.
Das Bieten bietet^^ sich an, um sein eigenes Dorf auszubauen und die Möglichkeit, die das Gebäude bzw. die Landschaft anbietet^^ dauerhaft zu nutzen, indem es eben vom Spieler bei sich angelegt wird.

Dafür muss er Arbeiter an das Plättchen stellen (und zwar an "seine" Seite; die Seite des Sechsecks die ihm zugewandt ist, daher werden auch alle Landschaftsplättchen immer gleich ausgerichtet ausgelegt, wenn sie neu ins Spiel kommen - bei Vollbesetzung sollten die 6 Spieler da genau drauf achten^^!) und hoffen, dass er nicht überboten wird.
Um einen Spieler an einem Plättchen zu überbieten muss man mindestens einen Arbeiter mehr dort hinstellen (an die eigene "Seite"^^!), aber die Arbeiter müssen(!) derselben Farbe entsprechen, wie der/die zuerst dort abgestellten Arbeiterfiguren.

Am Jahresende (also dem Rundenende), darf sich der Höchstbietende das Landschaftsplättchen nehmen und an sein Dorf anlegen und zwar so, dass die Wege sich ergänzen. Alle postierten Arbeiter - auch die von unterlegenen Mitspieler, die ihre Figuren nicht mehr wegbewegt haben - werden in den allgemeinen Vorrat(sbeutel) gelegt! Alle nicht erworbenen Plättchen kommen aus dem Spiel.

Um ein Plättchen benutzen zu können, stellt man seine,n Arbeiter AUF das Plättchen (auch wieder dezent seitlich in die eigene Richtung blickend^^). Dies kann man bei den neuen, noch zu erwerbenden Plättchen in der Mitte machen, aber genauso bei den eigenen im Dorf natürlich und bei denen der Mitspieler.
Maximal 6 Arbeiter dürfen dabei insgesamt pro Plättchen und Runde dort abgestellt werden, also im Idealfall: 1 + 2 + 3 oder wenn man ein Plättchen unbedingt sicher haben will und die Arbeiter in der Farbe besitzt, stellt man gleich als Erster drei Arbeiter dorthin, denn zum Überbieten müsste der nächste Spieler vier Arbeiter abkommandieren und das ergäbe eine Summe von 7, welches nicht erlaubt ist!

Am Rundenende erhält man dann die Rohstoffe oder Dienstleistung und nimmt die Arbeiter im eigenen Dorf wieder zu sich, in der Mitte werden sie mit entsorgt, falls das Plättchen niemand erworben hat und bei Mitspielern gehen die Arbeiter danach in deren Besitz über.

Dieser Spielablauf wiederholt sich im Groben bis zur vierten und letzten Jahreszeit und nach dem Winter folgt dann auch die große Abrechnung.
Gebäude bzw. Landschaftsplättchen bringen festgeschriebene Punkte ein und so manches noch zusätzliche Punkte durch bestimmte Kombinationen vorhandener Rohstoffe, Arbeiter, etc.!
Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt schliesslich.


Keyflower ist um einiges komplexer, als die obige Kurzzusammenfassung wahrscheinlich wiedergibt, denn soviele taktische Vorgehensweisen und Möglichkeiten bieten sich an.
Das Spiel benötigt denn auch mindestes eine Probepartie, damit sich die Abläufe allen erschliessen. Auch das Studium der vielen Gebäude und Landschaften im Vorfeld empfiehlt sich, um besser planen zu können. Dann aber macht das Spiel durchweg Spaß und das auch über mehrere Spielrunden, da es immer wieder was Neues zu erproben gilt. Als Familienspiel geht es schwerlich durch, aber sitzt einmal das Spielprinzip ist es auch kein reines Strategenspiel, es liegt irgendwo dazwischen und wer anfängliche Geduld mitbringt, wird auch bald warm werden mit dem Spiel !
Allen Vielspielern sei es aber auf jeden Fall direkt empfohlen.
5 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Christian Fuerst-Brunner
Germany
Neuching
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Danke für Deine Rezension.

Leider liest sich der Text durch die vielen ^^ und ! nicht flüssig, ich glaube, weniger wäre hier mehr gewesen.

Mir ist auch klar, dass es schwierig ist, ein komplexes Spiel wie Keyflower in wenigen Absätzen zu beschreiben. Wenn Du es trotzdem versuchst, bitte auf korrekte Regelwiedergabe achten: Das Maximum von sechs Arbeitern gilt beim Plättchen benutzen, NICHT beim bieten für die Plättchen.

Und noch ein Hinweis: Keyflower ist ein recht typischer Vertreter der Gattung STRATEGIE-Aufbauspiel.
4 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Game Salute
United States
Londonderry
New Hampshire
flag msg tools
publisher
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Danke für Deine Rezension, Pascal!
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Pascal vE
Germany
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Game Salute wrote:
Danke für Deine Rezension, Pascal!


sehr gerne
 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Pascal vE
Germany
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Cyberian wrote:

Leider liest sich der Text durch die vielen ^^ und ! nicht flüssig, ich glaube, weniger wäre hier mehr gewesen.


Das war die Freude ueber das Spielerlebnis, die Rezi kam fast unmittelbar nach den Testrunden^^.

Cyberian wrote:
Mir ist auch klar, dass es schwierig ist, ein komplexes Spiel wie Keyflower in wenigen Absätzen zu beschreiben. Wenn Du es trotzdem versuchst, bitte auf korrekte Regelwiedergabe achten: Das Maximum von sechs Arbeitern gilt beim Plättchen benutzen, NICHT beim bieten für die Plättchen.


Danke für den Hinweis, sei versichert, dass sowas nicht mit Absicht falsch geschrieben wird^^. Wir haben es aber auch tatsaechlich genau so gespielt und es hat gut geklappt, lol....aber das Nachschlagen in der Anleitung gibt Dir Recht, daher korrigier ich das eben mal oben!

Cyberian wrote:
Und noch ein Hinweis: Keyflower ist ein recht typischer Vertreter der Gattung STRATEGIE-Aufbauspiel.


Hm, Strategie sehe ich eher bei Vertretern der RISIKO-Reihen, hier fand ich es passender von Taktik zu sprechen, da es um die reinen Vorausplanungen ging. Aber ich denke, das ist ein Diskussionsthema fuer sich
 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.