$5.00
$20.00
$15.00
Pascal vE
Germany
flag msg tools
mbmbmbmbmb
Review-Fazit zu „Aventuria – Abenteuerkartenspiel“, einem kartengesteuerten Abenteuer aus dem DSA-Universum.


[Infos]
für: 1-4 Spieler
ab: 14 Jahren
ca.-Spielzeit: 45-180min.
Autoren: Michael Palm und Lukas Zach
Illustration: Nadine Schäkel
Verlag: Heidelberger Spieleverlag
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung]
dt.: https://boardgamegeek.com/boardgame/190400/aventuria/files

[Fazit]
Mit „Aventuria“ erhält das große Universum des „Schwarzen Auges (DSA)“ nun eine Kartenspielvariante, die das Abenteuern relativ schnell ermöglicht. Es wird hier zwar auch auf viele Prinzipien des Rollenspiel-P&P’s gesetzt, aber in vereinfachter Form. So erhalten die Spieler „fertige“ Helden an die Hand, aus denen sie wählen können und auch die Attribut-Schlachten entfallen mehr oder weniger, da nur gelegentlich Würfelproben getätigt werden müssen (beim Angriff oder Ausweichen) und auch nicht jede Kleinigkeit eigene Namen und Werte erhält – was im „großen“ Rollenspiel natürlich seinen Reiz hat, wird hier aber kaum vermisst.
Dafür kommt das Grundspiel schon mit sehr vielen, schönen Karten auf den Tisch, die für die ersten Partien reichlich Abwechslung bieten. Zudem läßt sich das Abenteuerkartenspiel auf zwei Arten angehen, entweder als Duell oder kooperativ in linearen Abenteuergeschichten.

Dazu wird dem Spieler auch eine gute Anleitung präsentiert, die an sich ordentlich strukturiert ist und dem erfahrenen DSA-Spieler wie eine seichte Lektüre vorkommen muss, aber der Neuling liest hier vielleicht doch zwei-, dreimal über bestimmte Passagen quer, da sich manche Mechanik u.U. nicht gleich erschliesst.
So ist z.B. das Ausdauersystem vom Prinzip her aus vielen Karten(deck)spielen bekannt, aber hier doch etwas ungewöhnlicher formuliert – pro Zug kann der Spieler bis zu 2 Karten verdeckt ablegen, die ihm dann nicht mehr zur Verfügung stehen, ausser sie zur Nutzung von „Ausdauerpunkten“ zu drehen, um entsprechend Handkarten ausspielen oder Angriffe durchführen zu können.

So funktionieren die beiden Spielmodi auch ziemlich gleich, nur, dass im Abenteuer-Modus weitere Attribute bei den Helden hinzukommen (die Heldenübersichtskarte wird dazu umgedreht), welche im Laufe des erzählten Abenteuerabschnitts gefragt sein können. Kämpfe verlaufen aber gleich und sind diese einmal verinnerlicht, auch recht flott.
In den zu erwartenden Erweiterungen wird es bestimmt reichlich neues Kartenmaterial geben, dass dann auch den eigenen Deckbau sinnvoll werden läßt, wenn einfach mehr Karten-Varianten existieren. Bis dahin reichen aber die quasi vorgefertigten Kartendecks für die Duelle (und Abenteuer – wenn auch die Geschichte der Abenteuer dann natürlich bekannt ist) durchaus für viele Partien aus.

Das Spielmaterial ist sehr gewissenhaft gestaltet worden und so finden sich viele bekannte Anleihen des P&P’s wieder, was den Veteranen sehr freuen wird.
Aber auch sonst sind die Komponenten durchweg wertig und ansehnlich produziert und lassen die Spieler schön in die DSA-Atmosphäre eintauchen!
Die Spieldauer hängt natürlich von der Spielerzahl und dem Spielmodus ab, liegt im Schnitt aber tatsächlich in den angegebenen Bereichen. Dabei kommt aber nie Langatmigkeit auf, da beim Duell die Spieler eh laufend konzentriert sind und im Abenteuer sich auch durchgehend bereden können.

Rundum ist hier ein ordentlicher SpinOff entstanden, der seine Fans finden wird und diese sicherlich heiss auf die Erweiterungen macht!

[Note]
5 von 6 Punkten.


[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/190400/aventuria
HP: http://www.heidelbaer.de/dyn/products/detail?ArtNr=HE856
Ausgepackt: http://www.heimspiele.info/HP/?p=20076

[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=21262
5 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.