Pascal vE
Germany
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Review-Fazit zu „Escape Room – Das Spiel: Virtual Reality“, einer aufwendigeren Variante der Escape-Spiele.


[Infos]
für: 3-5 Spieler
ab: 16 Jahren
ca.-Spielzeit: 60min.
Autoren: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: noris Spiele
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Download: Anleitung]
dt.: https://www.noris-spiele.de/de/marken-produkte/marken/escape... (s. Downloads)

[Fazit]
Zu den bekannten „Escape Room“-Spielen von noris Spiele gesellt sich nun eine Virtual Reality-Variante, bei welcher der aus dem Hauptspiel bekannte Chrono-Decoder nicht benötigt wird, da hier eine APP dessen Aufgaben (Zeitablauf, Code-Eingabe) übernimmt und dies noch mit atmosphärischen Geräuschen mit Hilfe des (einen) Smartphones untermalt. Zudem wird hier ein zweites Handy (die Info des 2. benötigten Smartphones wird nicht wirklich auf der Schachtel offenbart, allerdings schon (bei den Systemvoraussetzungen), das es moderner sein muss und über ein Gyroskop verfügen sollte) gebraucht, welches in die inkludierte VR-Brille eingespannt wird! Dort sitzt es relativ sicher und die beiden Linsen erschaffen mit Hilfe der durchaus gelungenen grafischen Umgebung des jeweiligen Rätsel-Abenteuers eine schicke Rundum-Sicht.

Etwas ungewohnt ist es, dass nun ein Spieler durch die VR-Brille schaut (auch für Brillenträger kein Problem), während die anderen über den üblichen Papp- und Papierschnipseln brüten, um den Rätseln auf die Spur zu kommen. Wie so oft bei neueren Escape/Exit-Spielen, werden die Spieler gar nicht an die Hand genommen oder ihnen deutlichere Hinweise kredenzt, wohin die Blicke anfänglich führen sollten, so dass auch diese beiden Geschichten eher für erfahrene Spieler gedacht sind.
Mit Geduld und Grübelei kommt man hier auch bald auf die jeweilige Spur, allerdings je nach Gruppenzusammenstellung eher weniger in der vorgegebenen Zeit, ausser eben Veteranen helfen mit^^ - das Spiel funktioniert auch schon gut ab 2 Spielern.

Insgesamt sind die beiden Rätsel-Abenteuer aber gelungen und bieten neben Abwechslung auch Überraschungen und durch den neuen VR-Aspekt auch eine besondere Form von Tiefe.
Diese Erfahrung ist nicht für jedermann, wenn ein Spieler immer abwesend wirkt, wenn aber story-mässig die VR-Nutzung entsprechend integriert von den Spielern angenommen wird, macht es richtig Spass, weil es eben was „anderes“ ist, wenn man sich in der simulierten Umgebung richtig umschauen und zudem auch Gegenstände nutzen kann (der Zielcursor wandelt sich von Punkt zu Kreis). Der Schwierigkeitsgrad ist erträglich^^, beim U-Boot noch etwas leichter, als beim Hubschrauber, aber wie gesagt, mit entsprechend geduldiger Auffassungsgabe und Erfahrung alles machbar.
Die dauerhafte Nutzung der VR-Brille kann bei manchen Leuten zu dezentem Schwindel führen, es sollte daher gut durchgewechselt oder mal pausiert werden, die Rätsel liegen ja auch auf dem Tisch.

Rundum eine spannende Angelegenheit, die die Escape-Gemeine sicherlich hie und da polarisierend spalten könnte, aber auf jeden Fall einen Blick (die Grafiken sind wirklich gelungen und die APP funktionierte durchgehend fehlerfrei!) wert und allemal besser, als gewisse Mitbewerber-Produkte^^!

[Note]
5 von 6 Punkten.


[Links]
BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/229315/escape-room-game-...
HP: https://www.noris-spiele.de/de/marken-produkte/marken/escape...
Ausgepackt: n/a


!!!VORSICHT VOR DER FOTO-ANSICHT WEGEN EVENTUELLER SPOILER!!!

[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=26277
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.