Recommend
1 
 Thumb up
 Hide
13 Posts

BoardGameGeek» Forums » Game Groups » Europe » Germany

Subject: Pre-orders oder Bestellung aus den USA - Erfahrungen mit dem Zoll? rss

Your Tags: Add tags
Popular Tags: [View All]
Steffen Soller
United States
Sandy
Utah
flag msg tools
Avatar
mbmbmbmbmb
Hallo,

Ich habe es bis jetzt immer vermieden Spiele aus den USA zu bestellen da Ich mir nie sicher bin was mit den passiert beim Zoll. Was sind eure Erfahrungen mit pre-orders oder allegemeine Bestellungen aus den USA. Muss man da richtig etwas zubezahlen? Muss man das Spiel normalerweise dann beim Zoll abholen?

Mit einigen von den Kickstarter Projekten und den GMT pre-orders dachte Ich das Ich es vielleicht mal versuchen wollte aber bin mir nicht sicher ob es eine gute Idee ist!
 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Günther
Germany
Blieskastel
Saarland
flag msg tools
FFFFFF
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Ich glaube, die Grenze ist so etwa bei 26 Euro. Was einen höheren Warenwert hat, muss verzollt werden.

Ich bestelle öfter Bücher aus USA (die unter dem Wert liegen) und da ist regelmäßig ein Zollaufkleber drauf. Kontrolliert wird also ziemlich streng.

Wie man genau verzollt, weiss ich nicht. Ich habe von Bekannten gehört, dass der Paketbote direkt an der Haustür die Nachforderungen des Zoll kassiert hat. Ich nehme an, dass dann die Post noch eine eigene Nachnahmegebühr draufschlägt.
Alles ohne Gewähr und nur bis jemand was besseres weiss. Ich würde sagen 'google doch mal', aber ich habe selbst schon öfter gegoogelt und erinnere mich, dass es nicht einfach ist, sichere Informationen darüber zu finden. Auch auf der Zoll-Seite nicht.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Markus Unger
Germany
Leipzig
Sachsen
flag msg tools
A Lannister always pays his debts.
badge
"There are no bad pictures; that's just how your face looks sometimes."
Avatar
mbmbmbmb
Die Grenze für Warenbestellungen aus den USA liegt bei 22€, wenn es nicht als Geschenk deklariert ist (was kein echter Verkäufer macht, das kann ihn nämlich in Schwierigkeiten bringen)
Als ich bisher drüber lag, musste ich jedes Mal zur Postfiliale und die Einfuhrumsatzsteuern (nicht Zollgebühren!) nachzahlen. War kein Thema (ich wusste es ja), kann aber recht teuer werden und beläuft sich auf etwa 15-20% des Warenwertes, so genau weiß ich das nicht mehr.

Wenn es zu teuer wird, kommen irgendwann Zollgebühren dazu, aber das ist mir noch nie passiert.
3 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Werner Bär
Germany
Karlsruhe
Baden
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Es ist zu unterscheiden zwischen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer (umgangssprachlich Mehrwertsteuer auf importierte Waren).

Laut wiki liegt die Grenze für Einfuhrumsatzsteuer bei 22 Euro. Dazu zählt allerdings nicht nur der eigentliche Warenwert, sondern auch Dienstleistung (Anteil der Versandkosten bis zur Grenze; falls nicht ausgewiesen, die kompletten Versandkosten), sowie der eigentliche Zoll. Laut zoll.de gilt weiter eine Kleinbetragsregelung: Unter bestimmten Voraussetzungen entfallen Steuern unter einer Grenze von 10 Euro (entspricht Wert von ca. 52 Euro).

Wie es mit Zoll aussieht, weiss ich nicht; die Liste, was zu welchen Sätzen zu verzollen ist, wechselt immer wieder.

Ich hatte vor längerer Zeit ein Paket aus Österreich. Warenwert 60 DM, mit Versandkosten plus Zoll plus Einfuhrumsatzsteuer plus Bearbeitungsgebühr kam das dann auf ca. 150 DM.

Eine Weile später hatte ich ein Paket aus USA. Warenwert 40 DM; Versandkosten wurden auf der Rechnung nicht aufgeführt; damit lag ich unter der Bagatellgrenze von damals 45 DM und musste nichts bezahlen.

Wie das mit der Bezahlung aussieht, liegt am Paket-Dienstleister. Es kann sein, dass man direkt zum Zollamt kommen muss; es kann aber auch sein, daß der Paketdiesnt alles erledigt und dafür eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro verlangt (welche Dienste das jeweils waren, weiss ich nicht mehr).
4 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Werner Bär
Germany
Karlsruhe
Baden
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Schaulustiger wrote:
Als ich bisher drüber lag, musste ich jedes Mal zur Postfiliale und die Einfuhrumsatzsteuern (nicht Zollgebühren!) nachzahlen. War kein Thema (ich wusste es ja), kann aber recht teuer werden und beläuft sich auf etwa 15-20% des Warenwertes, so genau weiß ich das nicht mehr.

Derzeit beträgt die Umsatzsteuer 19%.
2 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Benjamin Pachner
Germany
Aßlar
Hessen
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Bi 22 EUR sind Sendungen komplett abgabenfrei, die kamen bei mir dann auch immer direkt bis zur Haustür. Bis 150 EUR sind Sendungen zollfrei, aber es fällt die Einfuhrumsatzsteuer an. Das bedingte immer ein Erscheinen beim Zollamt. Einige Kurierdienste erledigen das auch direkt selbst, was aber mit zum Teil erheblichen zusätzlichen Gebühren verbunden ist.
Senungen mit einem Wert über 150 EUR hatte ich bisher noch nicht. Auf www.zoll.de findet man aber sehr gute Erklärungen.

Bedenken sollte man, dass die Grenzen sich immer auf den Gesamtwert (also auch inkl. Versandkosten etc.) beziehen und nicht nur auf den reinen Warenwert.

Ansonsten habe ich gerade mit GMT schon mehrfach sehr gute Erfahrungen gemacht, zumal deren Versandkosten nach Deutschland fast selbstausbeuterisch gering waren. Und falls es mal einen Nachdruck fehlerhafter Karten o.ä. gab, wurden sie mir ebenfalls immer auch nach Deutschland kostenfrei und automatisch zugeschickt.
2 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Tiberius Vulpius
Germany
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Wie oben schon geschrieben musst du kein Zoll zahlen. Dafür musst du aber die Mehrwertsteuer, also 19%, zahlen. Die fällt auf Waren- und Versandkosten an, dh. im Endeffekt ist es meist genauso teuer wie in Deutschland.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Christian Krach
Germany
Potsdam
flag msg tools
badge
Avatar
mbmbmbmbmb
Ich hatte neulich für rund 50 Dollar (incl. Versand) bestellt, alles lief glatt. Ein anderes Mal gab es aber Probleme, da der Versender keinen Lieferschein/Rechnung AUSSEN an der Sendung angebracht hat. Da habe ich einen Brief bekommen, die Sendung liegt bis zu 14 Tage (0,50Euro pro Tag Lagergebühr) auf dem Zollamt, ich muss aber die Rechnung (Ebayausdruck) und Quittung über die Zahlung (PayPal Ausdruck) vorlegen. Dies kann man aber per Brief nachreichen, das dauert aber dann mindestens eine Woche länger. Oder man fährt halt selbst zum Zoll.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Friederike
Germany
flag msg tools
Avatar
mbmbmbmbmb
cuazzel wrote:
Bi 22 EUR sind Sendungen komplett abgabenfrei, die kamen bei mir dann auch immer direkt bis zur Haustür.

Eine Garantie darauf gibt es aber auch nicht - ich musste meine letzte trotz geringerem Werts beim Zollamt abholen (war ein Buch von Amazon). Bezahlen musste ich aber nichts. Scheint also auch vom Ort oder Zufall (oder beidem) abhängig zu sein.

Meiner persönlichen Erfahrung nach ist das ggf zusätzliche Geld (bei dem man sich ja vorher im Prinzip überlegen kann, wie viel es wird) weniger nervig als der Weg zum Zollamt. Hier zumindest ist es dort auch oft voll und man muss lange warten.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Ronald Mayer-Opificius
Germany
flag msg tools
Avatar
mbmbmbmbmb
Werbaer wrote:
Es ist zu unterscheiden zwischen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer (umgangssprachlich Mehrwertsteuer auf importierte Waren).

Laut wiki liegt die Grenze für Einfuhrumsatzsteuer bei 22 Euro. Dazu zählt allerdings nicht nur der eigentliche Warenwert, sondern auch Dienstleistung (Anteil der Versandkosten bis zur Grenze; falls nicht ausgewiesen, die kompletten Versandkosten), sowie der eigentliche Zoll. Laut zoll.de gilt weiter eine Kleinbetragsregelung: Unter bestimmten Voraussetzungen entfallen Steuern unter einer Grenze von 10 Euro (entspricht Wert von ca. 52 Euro).



leider ist die Grenze nicht 10 Euro sondern 5 Euro (also bis zu einem Wert von 26 Euro muss man sich keine Gedanken machen). Bei Sendungen von GMT muss man manchmal zum Zoll mit einem Ausdruck der Rechnung, da GMT keine beilegt.
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Chris toph
Germany
Mannheim
flag msg tools
badge
Not an actual picture of me!
Avatar
mbmbmbmbmb
Ich habe schon sehr viel aus den USA und Asien zugeschickt bekommen.

Was man beachten muss: Die Grenze ist scheinbar 22Euro fuer den Warenwert.
Sobald dieser hoeher ist werden aber auch die Versandkosten mit der MWSt belegt! Das kann dann gelegentlich recht teuer werden. Spiele sind erstmal Zollfrei, es gibt eine Grenze nach oben, aber das bisher teuerste bei mir (NIN Gonost) war kein Problem.

Was haeufig so durch kommt sind die small flatrate boxes und Briefumschlaege, zB keine Zollkontrolle bei C3I Mag, ASLSK expansion pack oder die Sachen von Victory Point Games.

Insgesamt habe ich nur 2 oder 3 mal direkt bei der Post bezahlt, meist muss ich zum Zollamt
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Steffen Soller
United States
Sandy
Utah
flag msg tools
Avatar
mbmbmbmbmb
Vielen Dank für die Antworten. Das war hilfreich. Ich bin gespannt was mit meinen pre-orders passiert. Die extra Einfuhrumsatzsteuer ist auch nicht so schlimm. Wenn Ich manchmal Spiele (in English) aus England bestelle, kommt da auch eine Mehrwertssteuer drauf. Wenn Ich in Deutschland bestelle sind die Kosten da auch irgendwie schon mit dabei.

Mit den GMT preorders ist es dann vielleicht noch in Ordnung wenn man bedenkt das 1. die pre-orders sowieso günstiger Angeboten werden, 2. GMT die Versandkosten niedrig hält (falls das stimmt) und 3. der US$/Euro Wechselkurs im Moment sehr günstig für uns in Europa ist. Aber der Weg zum Zollamt würde mich auf alle Fälle nerven Mal schauen - Ich nehme mal an das sich alles so ein bisschen am Ende ausgleicht...aber bereite mich darauf vor "ausgenommen" zu werden
 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Chris toph
Germany
Mannheim
flag msg tools
badge
Not an actual picture of me!
Avatar
mbmbmbmbmb
GMT verlangt zum Teil weniger als dann nachher auf dem USPS sticker drauf steht. Das ist echt krass.
Ich habe mal 10 Counter Trays bestellt und $8.50 shipping bezahlt. Auf dem Oaket klebte was von ueber $20! Ist mir immer noch unklar was die davon haben
1 
 Thumb up
 tip
 Hide
  • [+] Dice rolls
Front Page | Welcome | Contact | Privacy Policy | Terms of Service | Advertise | Support BGG | Feeds RSS
Geekdo, BoardGameGeek, the Geekdo logo, and the BoardGameGeek logo are trademarks of BoardGameGeek, LLC.